KYPARISSI

Kyparissi wird in dem Buch „Die schönsten Dörfer Griechenlands“ von Mark Ottaway vorgestellt.

Kyparissi hat lange Strände mit kristallklarem Wasser. „Megali Ammos“ erstreckt sich vor dem Dorf und ist zwei Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt. Es wurde mit der Blue Flag ausgezeichnet und das Meer lädt zu Aktivitäten wie Schnorcheln, Tauchen und Angeln ein. Zum fünf Minuten entfernten Strand von Aghia Kyriaki fahren Sie durch malerische Olivenhaine. In der Nähe befindet sich ein Restaurant, in dem Sie zu einem atemberaubenden Ausblick ein kühles Bier trinken oder ein hervorragendes Mahl genießen können.

In Kyparissi gibt es mehrere familiengeführte Tavernen, die fast das ganze Jahr über geöffnet haben und traditionelle lokale Speisen zu erschwinglichen Preisen servieren. Lobster mit Spaghetti ist eine beliebte Delikatesse. Die Tavernen werden auch jeden Fisch zubereiten, den Sie fangen.

Das Dorf hat eine Bäckerei, einen Supermarkt, eine Fleischerei, Cafés und Bars. Ballsportinteressierte finden einen Boltzplatz mit einem Fußballfeld für fünf Personen und Basketballkörben und einen Fußballplatz.

In die malerische Umgebung lassen sich viele Ausflüge unternehmen. Ein schöner Tagesausflug ist die wunderbar erhaltene, befestigte, byzantinische Stadt Monemvasia, 75 Minuten von Kyparissi entfernt. Autos sind in der Altstadt verboten. Durch ein massives mittelalterliches Tor betreten Sie die pittoreske Stadt und Sie können über alte gepflasterte Straßen bis zur Burg auf dem Hügel spazieren. 

Gerakas, ein Städtchen mit einem Naturhafen lädt Sie zum Mittagessen in einem der Restaurants am Meersee ein. Es ist eine der ältesten Städte in der Region und Sie können die antike Akropolis besuchen.

Eine Ausflugsziel in den Bergen ist Kremasti, ein schönes Bergdorf, erreichbar nach einer 30- minütigen Fahrt durch wildes, bezauberndes Gelände. Wenn Sie möchten, können Sie aber auch nach Kosmas, dem höchstgelegenen Dorf in der Region fahren. Die Fahrt von Kyparissi nach Kosmas dauert ungefähr 90 Minuten.

Von Kremasti können Sie mit dem Auto teils auf nicht asphaltierten Straßen die Landschaft erkunden und einen Abstecher in die Dörfer der Parnon Berge (Kounoupia, Mari usw.) machen, bis Sie das malerische Städtchen Leonidio erreichen. Etwas weiter entfernt liegt Sparta, wo Sie das Olivenmuseum und die zerstörte byzantinische Stadt Mystra besichtigen können.

Menü schließen